Verfahren, Vorteile und Tipps für das Metall-Spritzgießen

Metall-Spritzgießprodukte
Metall-Spritzgießprodukte
Ressource: https://www.designworldonline.com

Das Metall-Spritzgießen, in der Regel abgekürzt als MIM, wird üblicherweise zur Herstellung kleiner Metallteile mit komplexem Design verwendet. Obwohl das Verfahren dem Kunststoffspritzguss ähnelt, gibt es einige bemerkenswerte Unterschiede, die es einzigartig machen. Erfahren Sie, was das Metallspritzgießen beinhaltet und wie Sie es für Ihr Metallteileprojekt nutzen können.

Was ist Metall-Spritzgießen?

Metall-Spritzgießen (MIM) ist ein Verfahren, bei dem kleine, komplizierte Metallprodukte mit einer herkömmlichen Spritzgießmaschine hergestellt werden. Es wird auch als Metallpulverspritzguss bezeichnet, da Metallpulver der Hauptbestandteil ist.

Die Geschichte des Metall-Spritzgießens reicht bis in die späten 1970er Jahre zurück, als Raymond Wiech wird zugeschrieben, die Technologie entwickelt zu haben. Seitdem erfreut sich das Verfahren immer größerer Beliebtheit und wird zur Herstellung von Teilen in verschiedenen Branchen eingesetzt, darunter Luft- und Raumfahrt, Automobilbau und Medizintechnik.

Metall-Spritzgießverfahren
Metall-Spritzgießverfahren
Ressource: https://www.researchgate.net

Wie funktioniert das Metall-Spritzgießen?

Beim Metall-Spritzgießen wird die Verarbeitbarkeit von Kunststoffen mit der Steifigkeit und Festigkeit von Metallen kombiniert. Ein Gemisch aus Metallpulver und polymeren Bindemitteln wird zu einem Ausgangsmaterial verarbeitet und in einer Spritzgießmaschine geformt, wobei häufig zusätzliche Schritte erforderlich sind. Beginnen wir mit der Maschine selbst.

Metall-Spritzgießmaschine

Die Metall-Spritzgießmaschine unterscheidet sich nicht von einer normalen Spritzgießmaschine. Sie besteht aus den typischen Komponenten, wie Spritzeinheit, Schließeinheit, Werkzeug und Steuerungssysteme.

Die Einspritzeinheit besteht aus einem Trichter zur Aufnahme des Materials und einer sich hin- und herbewegenden Schnecke zum Aufschmelzen des Materials. Diese Schnecke drückt das Ausgangsmaterial auch in die Form, wo es unter Druck gehalten wird, während es abkühlt, um das fertige Teil herzustellen.

Die Schließeinheit hält die beiden Hälften der Metall-Spritzgießform zusammen und sorgt dafür, dass sie zum Zeitpunkt des Spritzgießens fest eingespannt bleiben. Das Steuerungssystem überwacht den Einspritzdruck und die Geschwindigkeit, die Temperatur und andere kritische Parameter, um sicherzustellen, dass das Teil korrekt produziert wird.

Metall-Spritzgießprodukte

In der Spritzgießindustrie führt der Einsatz von MIM zu einer Vielzahl von Teilen und Produkten. Von kleinen Komponenten für die Unterhaltungselektronik bis hin zu Automobilteilen, medizinischen Implantaten, Komponenten für die Luft- und Raumfahrt und sogar Schmuck - die Möglichkeiten sind endlos.

Typischerweise eignet sich MIM am besten für komplexe Formen mit komplizierten Details, deren Herstellung mit anderen Methoden unmöglich oder zu teuer wäre. Beispiele für Anwendungen des Metall-Spritzgießens sind:

  • Medizinische Implantate
  • Kieferorthopädische Klammern
  • Automobilteile
  • Komponenten für die Luft- und Raumfahrt

Es ist gut zu wissen, dass Metallspritzgussprodukte derzeit auf Teile beschränkt sind, die weniger als 5 cm groß sind und in der Regel zwischen 5 und 100 Gramm wiegen, obwohl auch größere Teile hergestellt werden können.

Fließschema für den Metall-Spritzgießprozess
Fließschema für den Metall-Spritzgießprozess
Ressource: https://www.sciencedirect.com

Metall-Spritzgießverfahren

Das Metall-Spritzgießverfahren beginnt mit dem Mischen von Metallpulver und einem Bindemittel zu einem so genannten Feedstock. Dieses wird in die Spritzgießmaschine eingespritzt. Als Bindemittel für den Metallspritzguss kommen alle Arten von Polymeren, Harz und Wachs in Frage.

Sobald das Rohmaterial geformt ist, in der Regel in Form von Granulat und einem Metall-Bindemittel-Verhältnis von 60:40, kann der Formgebungsprozess beginnen. Im Folgenden werden die einzelnen Schritte beschrieben:

1. Das Ausgangsmaterial für den Metall-Spritzguss wird erhitzt und in die Spritzgussmaschine gegossen. Hier wird es erwärmt und von einer Schnecke vorgeschoben.

2. Die Spritzgießmaschine drückt das unter Druck stehende Material in eine beheizte Kavität oder Vorform. Diese Vorform gibt dem fertigen Produkt die gewünschte Form.

3. Die Form wird größer als die gewünschte Produktgröße hergestellt. Dies dient dazu, die Schrumpfung des Materials zu berücksichtigen, wenn das Bindematerial im nächsten Schritt entfernt wird.

4. Das feste Teil wird aus der Form ausgestoßen und das Bindemittel wird entfernt. Dies kann durch eine Vielzahl von Methoden wie Hitze, Katalysator oder Lösemittelextraktion.

5. Anschließend wird das Teil gesintert. Beim Metall-Spritzgießen erhöht das Sintern die Gesamtdichte des Materials, indem die Partikel zusammengeschmolzen werden, so dass sie eine feste Struktur bilden und ihre endgültige Festigkeit erreichen. Außerdem werden dabei alle verbleibenden Bindemittel entfernt.

Sinterofen für Metall-Spritzgießen
Sinterofen für Metall-Spritzgießen
Ressource: https://www.sciencedirect.com

Vorteile und Nachteile des Metall-Spritzgießens

Warum sollten Sie Metallspritzguss für Ihre Teile und Komponenten verwenden? Ein Blick auf die Vor- und Nachteile kann helfen, eine Perspektive zu finden.

Vorteile des Metall-Spritzgießens

Die Vorteile des Metallspritzgießens reichen von der Komplexität der Teile bis hin zur Designflexibilität. Hier sind die Gründe, warum Sie sich für das Metallspritzgießen entscheiden sollten:

Hohe Lautstärke: Das Metall-Spritzgießverfahren eignet sich gut für die Massenproduktion und führt zu niedrigeren Teilekosten als die herkömmliche Bearbeitung.

Komplexe Entwürfe: Der Metallspritzguss ermöglicht die Herstellung komplexer Teile und Komponenten mit komplizierten Geometrien und detaillierten Merkmalen.

Material-Optionen: Es gibt viele Optionen für Metall-Spritzguss-Materialien, Edelstahl, Titan-Legierungen, Kupfer-Legierungen, Kohlenstoffstahl, Nickel-Legierungen und so weiter, die unterschiedliche Eigenschaften für verschiedene Anwendungen bedeuten.

Geringer Abfall: Da das Ausgangsmaterial aus Metallpulver und Polymerbindemittel gemischt wird, kann überschüssiges Material in zukünftigen Chargen wiederverwendet werden.

Langlebige Teile: Spritzgussteile aus Metall sind äußerst langlebig und verschleißfest. Das macht sie ideal für eine Vielzahl von Anwendungen.

Enge Toleranzen: Die Toleranzen beim Metall-Spritzgießen können sehr eng sein. Dies eignet sich für viele hochpräzise Anwendungen.

Nachteile des Metall-Spritzgießens

Obwohl das Metallspritzgießen viele Vorteile hat, gibt es auch einige Nachteile zu beachten. Hier sind mögliche Nachteile des Metallspritzgießens:

Teure Werkzeuge: Die Kosten für die Herstellung von Metallspritzgusswerkzeugen können im Vergleich zu anderen Verfahren recht hoch sein. Zu den hohen Kosten des Metallspritzgusses gehören auch die Kosten für die Rohstoffe.

Lange Vorlaufzeit: Der Prozess der Werkzeugherstellung kann mehrere Wochen dauern, was länger ist als bei anderen Verfahren.

Metall-Spritzgussteile, klein und mit einzigartigen Geometrien
Metall-Spritzgussteile, klein und mit einzigartigen Geometrien
Ressource: https://www.core77.com

Metall-Spritzgießen im Vergleich. Spanende Bearbeitung

Metallspritzguss und spanende Bearbeitung sind zwei beliebte Verfahren zur Herstellung von Teilen, die jedoch beide ihre Vor- und Nachteile haben. Um Ihnen den Vergleich zwischen Metallspritzguss und spanender Bearbeitung zu erleichtern, finden Sie hier einige wichtige Fakten über die beiden Verfahren.

  • Beim Metall-Spritzgießen wird ein Bindemittel mit einem Metallpulver gemischt und in einen Hohlraum gespritzt, um diesen zu formen. Bei der spanabhebenden Bearbeitung hingegen werden feste Metallblöcke verwendet, um sie mit computergesteuert Schneidewerkzeuge.
  • Außerdem ist für das Metall-Spritzgießen eine Form erforderlich, für die spanende Bearbeitung hingegen nicht. Stattdessen wird das Metall mit Schneidwerkzeugen und Maschinen bearbeitet.
  • Was die Kosten anbelangt, so kann das Metall-Spritzgießen aufgrund der Vorlaufkosten für die Werkzeuge teurer sein. Die maschinelle Bearbeitung ist im Allgemeinen mit geringeren Vorlaufkosten verbunden, kann aber je nach Komplexität des Produkts mehr Material erfordern.
  • Außerdem fällt beim Metallspritzgussverfahren weniger Abfall an, während bei der maschinellen Bearbeitung oft eine große Menge an Ausschuss und Graten anfällt.

Insgesamt hat jedes Verfahren seine Vor- und Nachteile, so dass es wichtig ist, die Anforderungen Ihres Projekts zu bewerten und zu entscheiden, welche Option für Sie die beste ist.

Schlussfolgerung

Das Metallspritzgießen ist ein vielseitiges Verfahren, das sich gut für die Massenproduktion und die Verarbeitung komplexer Designs eignet. Es erfordert minimalen Abfall, hat enge Toleranzen und produziert langlebige Teile. Obwohl es mehr Arbeitsschritte erfordert als das Kunststoffspritzgießen und die spanende Bearbeitung, überwiegen die Vorteile oft den damit verbundenen Zeit- und Kostenaufwand

Inhaltsübersicht
Neueste Beiträge
Kontakt
de_DEGerman